Einzelmaßnahmen in den Schulen

Insgesamt gibt es Mitte 2018 in den 7 Schulen der Gemeinde, die alle unterstützt werden, ohne die 7 Kindergärtnerinnen 50 Lehrer, davon 11 von uns voll bezahlte (weitere 4 erhalten geringen Zuschuss). Der Staat bezahlt für jede Schule auch einen Lehrer als sog. Office Assistent für die Büroarbeit. Da diese aber außer an der größten Schule (Kumbu) stets mit unterrichten, sind sie in der Lehrerzahl enthalten. Es gibt 46 Klassen mit inzwischen nur noch 533 Schülern, hinzu  kommen die 7 Vorschulklassen (Kindergärten) mit 55 Kindern. Bei den nachfolgenden Angaben zu Lehrern und Schülern sind die Vorschulklassen einbezogen.

Zu den Schulen im Einzelnen:

Oberschule mit Sekundarstufe in Kumbu (Ward 7)

Bis 10. Klasse, 14 Lehrer, 241 Schüler (121 Jungen / 120 Mädchen)

Fertigstellung der halbfertigen Anbauten (6 Klassenräume), Renovierung (Abriss und Wiederaufbau) des Hauptgebäudes, Wasserzuführung und Bau von Zapfstelle und Sanitärblock, Einrichtung der 6. Klasse (ab Mai 1997) und der 7. Klasse (ab Mai 1998) durch Bezahlung entsprechender Lehrer, Kauf von Büchern  und anderem Lehrmaterial für Lehrer, Ersatz von Tafeln, Beschaffung von Sportgeräten (Volleyball, Springseile u.a.), bauliche Herrichtung und  Ausstattung eines Büros/Lehrerzimmers, Anbau für Küche mit Lagerraum, Reparatur/Ausbau und Ausstattung des Kindergartens, Zuschuss für Kindergärtnerinnen,  Einzäunung des Schulhofs, Einführung der 8.Klasse ab Schuljahr 2006, der 9.  Klasse  ab 2008 und der 10. Klasse ab 2009, teilweise durch 2. Stockwerk  auf  dem Hauptgebäude, Reserve-Wassertank, Geräte für naturwissenschaftlichen Unterricht, Kabelanschluss für Stromzufuhr, weitere Schulmöbel. Nach den Zerstörungen durch das Erdbeben Wiederaufbau hauptsächlich durch Regierung, durch uns 1 Gebäude sowie Absicherung der absturzgefährdeten Gebäude.


Grundschule mit unterer Sekundarstufe in Upper Kastali (Ward 2)

Bis 8. Klasse, 11 Lehrer, 99 Schüler (46 Jungen / 53 Mädchen)

Schaffung von festem Bodenbelag in allen Räumen, Verputz von Wänden, Erneuerung von Fenstern und Türen, diverse Lehrmittel für Lehrer, Sportgeräte (Volleyball u.a.), Geräte für Mathematik und naturwissenschaftlichen Unterricht, Möbel für Lehrerzimmer, Zapfstelle im Hof und Anschluss an externe Wasserleitung, Gehalt für 2 Mittelstufen- und 1 Volksschullehrer, Toilette, Einzäunung des Schulhofs, Ergänzung von Schulmöbeln, Holzverschalung im Lehrerzimmer, zusätzliche Räume für 8. Klasse und Kindergarten, Zuschuss für Kindergärtnerin, neue Fenster, Einrichtung des Kindergartens, Wassertank, Schulmöbel, Sportgerät, Zaun zur Abgrenzung von Straße, Fenstergitter, Renovierung Toilette. Nach dem Erdbeben Wiederaufbau bzw. Renovierung von 10 Kassenräumen, Ergänzung des Lehrmaterials u.a..


Grundschule mit unterer Sekundarstufe in Khadka Gaun (Ward 1)

Bis 8. Klasse, 9 Lehrer, 73 Schüler (41 Jungen / 32 Mädchen)

Erweiterung des Altbaus um 2 Klassenräume, Herstellung von Wasseranschluss, Ersatz unzureichender Tafeln, Beschaffung von Fenstergittern, Neubau mit Büro / Lehrerzimmer, Englischbücher, Fensterglas, Küchenanbau, Zuschuss für Koch/Hausmeister, Sportgeräte, neuer WC-Block, Schulmöbel, neuer Raum für 6. und 7. Klasse, Holzverschalung der Decke im Lehrerzimmer, Erweiterung des Schulhofs, Reparatur von Schäden im Betonboden, naturwissensch. Material,  neuer Raum für 8.Klasse, Sportgerät, Reparaturen Altbau, Holzdecke Neubau, Möbel. Nach dem Erdbeben Wiederaufbau/Renovierung von 4 Klassen, Hangsicherung gegen Erdrutsche, Schutzzaun am Abhang, neue Wasserversorgung.



Grundschule Charam (Ward 3)

Bis 5. Klasse, 7 Lehrer, 53 Schüler (31 Jungen / 22 Mädchen)

 

Herrichtung des völlig unzureichenden Altbaus  (u.a. metergroße Löcher im Dach), Verputzen von Wänden, später Abriss und Wiederaufbau des  einsturzgefährdeten Baus, dabei auch Wasseranschluss und WC-Block erstellt, Lehrhilfen  und Sportgeräte, Ergänzung von Schulmöbeln, Ausstattung des Lehrerzimmers, Zaun für Schulhof, Zuschuss für Koch/Hausmeister, Raum für 5. Klasse, Zuschuss für Kindergärtnerin, Bau des Kindergartens, Englischbücher und sonstiges Schulmaterial, neue Zapfstelle, Wassertank, Bau von Lagerraum, Erweiterung und Einzäunung des Schulhofs, Renovierung Zapfstelle und Zuleitung, Reparatur Altbau und Schindeldach. Nach dem Erdbeben Wiederaufbau von 2 Klassen, neues Dach auf übrigem Altbau, Renovierung WC, neue Wasserzuleitung, Zaun und Eingangstor. 


Grundschule Neka (Ward 5)

Bis 5. Klasse, 4 Lehrer, 25 Schüler (14 Jungen / 11 Mädchen)

Dachreparatur, Beschaffung von Schulmöbeln, später Sanierung des ganzen Gebäudes (Abriss mit Ausnahme einiger Außenmauern), Wasseranschluss, Sanitärblock, Schrank für Lehrerzimmer, Ersatz von zwei Türen, Lehr- u. Sportmaterial, Koch- und Lagerraum, Zuschuss für Koch / Hausmeister, Englischbücher, Schulmöbel, Zuschuss für teilbezahlten Lehrer, Sportgeräte, Lehrhilfen, Räume für 5. Klasse und Kindergarten, Reparatur des Betonfußbodens, Möbel (Klassen und Lehrerzimmer), Zaun für Hangseite des Schulhofs. Nach dem Erdbeben Teilrenovierung von Gebäude, Ergänzung Innenausstattung, Zaun.



Grundschule Puna (Ward 8)

Bis 5. Klasse, 6 Lehrer, 51 Schüler (22 Jungen / 29 Mädchen)

 

Komplette Renovierung des Gebäudes, teilweise neue Schulmöbel, Beschaffung von Lehrmaterial, Wasseranschluss, Sanitärblock, Küchenanbau, Zuschuss für Koch / Hausmeister, Trommel, Kassettenspieler für den Unterricht, Raum und Ausstattung für Kindergarten, Bau neuen Raums für 4. Klasse, Hangsicherung (Erdrutschgefahr), Möbel für Lehrerzimmer, Schulmöbel, Zaun für Schulhof (Absturzrisiko), Reparatur Zapfstelle und Zuleitung, Zementstufe vor Hauptgebäude, Rep. der Schutzmauer Hangseite, Bau neuen Raums für 5. Klasse. Nach dem Erdbeben kompletter Neubau von 2 Gebäuden mit 7 Räumen inkl. Innenausstattung und Lehrmaterial.


Grundschule Chirmalu (Ward 9)

Bis 5. Klasse, 6 Lehrer, 46 Schüler (27 Jungen / 19 Mädchen)

 

Die Schule ist dank der Hilfe unseres Mitglieds Bert Angstmann komplett neu errichtet und im August 2001 in Betrieb genommen worden. Die Schüler verteilten sich vorher auf 3 umliegende Schulen, mit Gehzeiten bis zu 1 Stunde. Fertigstellung Wasseranschluss 2005, Sanitärblock 2008, Einzäunung des Schulhofes, Einbau von Fenstergittern, zusätzliche Schulmöbel, Sportgeräte, Holzdecke und Möbel für Lehrerzimmer, neuer Raum für 4. Klasse, Zaun vor steilem Abhang, Räume für 5. Klasse und Kindergarten. Nach dem Erdbeben Hangsicherung (Erdrutschgefahr für gesamte Schule), teilw. Dacherneuerung und andere erforderliche Reparaturen.am Gebäude.

Herr Angstmann ist leider im September 2008 verstorben. Wir werden ihn als großen Freund Nepals und großzügigen Sponsor unserer Initiative stets in guter Erinnerung behalten.